Einen sehr bewegenden Vortrag hielt der österreichische Fotograf Hermann Erber beim Bergfilmfestival in Salzburg in Erinnerung an seinen Freund Hari Berger. Gleichzeitig stellte er das großartige Buch "Equilibrium, Harald Berger - Ein Bildband" vor.


"Wir fahren um die Welt und dann machen wir ein Buch und lassen alle an unseren Abenteuern teilhaben." Das war der Plan. Doch dieser änderte sich am 20.12.2006. Hari Berger verunglückte tödlich bei einem Eiskletterunfall in der Nähe seines Wohnortes. In derselben Nacht kam seine Tochter Zoe auf die Welt. An diesem Buchprojekt soll niemand etwas verdienen, der Erlös wird gesammelt, um im Falle eines ähnlichen Unglücks einer anderen Familie schnell und unbürokratisch helfen zu können.

Freigegeben in Media